Das deutsche Wirtschaftswachstum basiert u. a. darauf, Rohstoffe so zu nutzen und zu kombinieren, dass neue Anwendungen möglich werden. Mit zunehmender Ausnutzung unserer Ressourcen wird es im Sinne zukünftiger Generationen immer bedeutender, Ressourcen zu schonen und einmal gewonnene Rohstoffe wiederzuverwerten. Bei einigen Metallen ist bereits der größere Anteil des Weltvorkommens im Umlauf und nicht mehr im Boden. In modernen Elektrogeräten kommen immer komplexere Verbindungen verschiedenster Elemente zum Einsatz um die gewünschte Funktionalität zu erreichen, dies hat zur Folge, dass für die sortenreine Rückgewinnung der Elemente immer aufwendigere Recyclingverfahren erforderlich werden. Hier setzt REWIMET an. Es wird Aufgabe sein, die Entwicklung von Recyclingmethoden der Entwicklung von Produkten und Werkstoffen anzupassen. Das kann heutzutage ein Unternehmen nicht mehr alleine gewährleisten; hierfür sind Partnerschaften not-wendig, Know-how muss kombiniert werden. Im Großraum Harz sind traditionell Un-ternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen ansässig, die über Know-how im Metallbereich verfügen. Diese gilt es, für die folgenden Top-Themen zu bündeln:

  • Vergabe und Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und gemeinschaftliche Forschungsvorhaben

    REWIMET als „Forschungs-Cluster" initiiert, fördert und organisiert gemeinschaftliche innovative Forschungsvorhaben mit unterschiedlichen Partnern.
  • Förderung der Vernetzung zwischen den Unternehmen untereinander und zwischen Unternehmen und regionalen wissenschaftlich arbeitenden Institutionen (Technologietransfer)

    Insbesondere um Lücken in der Wertschöpfungskette zu schließen, aber auch um neue Recyclingstrategien und -verfahren zu entwickeln, schafft das Zusammenführen der Cluster-Partner einen Mehrwert.
  • Schaffung einer gemeinsamen Marke und eines gemeinsamen Außenauftritts

    Für eine dauerhafte Etablierung von REWIMET und um die Bedeutung der Rohstoffsicherung für diese notwendigen Metalle unserer Kommunikations- und Industriegesellschaft herauszustellen, ist die Entwicklung einer Corporate Identity ein wichtiger Baustein der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Entwicklung und Gewinnung von qualifiziertem Personal

    Bei der firmenübergreifenden Fachkräftegewinnung sollen im Rahmen der Vernetzung mit der TU Clausthal und den Schulen Modelle entwickelt werden, wie geeignetes Personal ausgebildet und für die Unternehmen gewonnen werden können, z. B. in Form eines Studierendenbindungsprogramms.
  • Beratung der Politik

    Ziel ist eine Fokussierung auf die Wiedergewinnung der wirtschaftsstrategischen Metalle und die Etablierung und Stärkung des Industriestandortes Westharz.
  • Erhalt und Ausbau regionaler Wertschöpfung

    Die Clusterung der Kompetenzen schafft Perspektiven für Wachstum und Beschäftigung in der Westharzregion, durch gezielte Forschungsaktivitäten und Schließung von Lücken in der Wertschöpfungskette.
  • Dauerhafte Etablierung mit sichergestellter Finanzierung von REWIMET.

    Ziel des Projekts ist nach Abschluss der Anschubphase am 30.06.2014 eine dauerhafte Etablierung von REWIMET als „Forschungs-Cluster" mit einer gesicherten Finanzierung über Beiträge der Unternehmen und Produkten und Leistungen von REWIMET.

Website realisiert durch pdv-software GmbH, Goslar - Layout basierend auf Joomla 1.6 Template von 'sinci'