Recyclingregion Harz

Im Rahmen des Förderprogramms „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung haben sich 4 Hochschulen aus drei Bundesländern zusammengeschlossen und die Recyclingregion Harz gegründet.

Die Hochschule Nordhausen (HSN), die Technische Universität Clausthal, die Hochschule Magdeburg-Stendal sowie die Otto-von-Guericke- Universität in Magdeburg haben sich zum Ziel gesetzt unter der Leitung von Herrn Professor Jürgen Poerschke von der HSN bisher nur ungenügend genutzte Rohstoffpotentiale aus Abfällen und Deponien nutzbar zu machen. Dabei sollen am Beispiel von Elektroaltgeräten exemplarisch Optimierungspotentiale bei der Verwertung, beginnend mit der Rückführung, aufgezeigt und neue Lösungsansätze entwickelt und erprobt werden. Durch Umsetzung einer Bildungsoffensive sollen insbesondere Kinder und Jugendliche diesbezüglich interaktiv sensibilisiert werden.

Hauptaspekt des Projektes ist die Schaffung von Voraussetzungen für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wertstoffwende.

Weitere Informationen: